· 

Rezension ,,Sukkubus - Dämonin der Lust"

Hallo meine Lieben,

 

heute habe ich mal etwas anderes für euch, eine Mischung aus Fantasy und viel Erotik. Ich bin schon sehr gespannt ob ihr euch auf das Buch genauso einlassen könnt wie ich.

 

Vorab einige Fakten zum Buch:

Autor: Krystan Knight

Seitenanzahl: 157 Seiten

Verlag: Blutwut Verlag

Erscheinungsdatum: 13. Februar 2019

Worum geht es?

Nach ihrer Hochzeitsnacht erwacht die junge Cyris neben dem toten Sohn des Grafen. Sie wird in den Kerker geworfen und hat scheinbar jegliche Erinnerungen verloren. Doch Cyris ist weder unschuldig noch hilflos. Unter der Tortur der Folterknechte entwickelt sie ein unstillbares sexuelles Verlangen. Schmerz und Leidenschaft sind für die rothaarige Schönheit untrennbar miteinander verbunden, während die Männer um sie herum in lüsternen Wahnsinn verfallen. Als ihr endlich die Flucht gelingt, sind nicht nur die Häscher des Grafen hinter ihr her. Hexenjäger haben die Verfolgung aufgenommen und der Inquisitor des Bischofs höchstpersönlich. Denn in Cyris schlummert das dämonische Erbe der Sukkubus und ihre Kräfte sind gerade erst dabei, sich zu entfalten ...

 

Mein Eindruck:

Gleich von Anfang an wird man in die Geschichte hinein gezogen und erwacht gemeinsam mit Cyris ohne Erinnerungen. Im Kerker nimmt das Schicksal dann seinen Lauf, unter der Folter und Qual der Folterknechte erwacht etwas Dunkles in Cyris, dass sie nicht kontrollieren kann. Die ganze Geschichte spielt im Mittelalter und dementsprechend wurde auch der Schreibstil an diese Zeit angepasst.

 

Mir hat das Buch eigentlich sehr gut gefallen, weil es eine nette Abwechslung zu den sonstigen Büchern war. Cyris ist von Anfang an sympathisch und im Laufe der Zeit erfährt man nach und nach die Geheimnisse, was es mit ihrem Sukkubus auf sich hat und wie sie in diese Situation geraten konnte. Leider ist jedoch noch nicht alles offenbart und auch das Ende kam für mich zu abrupt. Es fühlte sich so an als ob das Buch mitten im Lesen auf einmal endet. Ich hoffe das es noch einen weiteren Teil geben wird, damit das Buch einen würdigen Abschluss erhält.

 

Es werden einem einige Sexszenen geboten, manche liebevoll, andere schmutzig und hart wie das Mittelalter selbst. Es ist sicher für jeden Geschmack etwas dabei, wobei das Buch sicher nicht für zartbesaitete Gemüter zu empfehlen ist. Mir gefällt die Entwicklung von Cyris, insbesondere wie sie nach und nach mehr über sich und ihre dunkle Seite erfährt. Ihr Charakter macht eine rasante Entwicklung durch und das zu Anfang unbeholfene, verwirrte und gequälte Mädchen erblüht zu einer neuen Persönlichkeit.

 

Ich denke jeder muss für sich selbst entscheiden ob er mit dieser Geschichte etwas anfangen kann oder nicht, ich habe mich nie gelangweilt und aufgrund der Kürze des Buches konnte ich dieses auch in einem Rutsch durch lesen. Ich bin schon gespannt ob es einen nächsten Teil geben wird und werde diesen auf jeden Fall auch noch lesen.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0